Archiv für den Monat: Mai 2021

Auf Grund der durch Corona bedingten Hygiene- und Abstandsregelungen werden, zum Schutz der Besucher und der Inselbetreuer, bis auf weiteres keine Führungen auf der Insel Langenwerder durchgeführt.
Wir bedauern dies sehr und hoffen das die Treffen mit dem Vogelwart und die Führungen auf der Insel bald wie gewohnt durchgeführt werden können.
Wir informieren Sie dann rechtzeitig auf dieser Seite.

Bleiben Sie gesund!

Austernfischer wurde mindestens 32 Jahre alt

Dass Austernfischer sehr alt werden können, ist seit langem durch Ringfunde belegt und nicht selten ist der Ableser jünger als das von ihm abgelesene Tier.
Am 05. August 1989 konnte auf der Insel Langenwerder ein adulter Austernfischer von Günter Wagner in seinem Brutgebiet gefangen und beringt werden.
Der Vogel wurde am 13. April 1990 von Ulrich Brenning nochmals auf Langenwerder kontrolliert, danach verliert sich seine Spur.
Im Jahr 2020 wurde zur Brutzeit ein Austernfischer mit DDR-Aluminiumring auf der Insel Langenwerder gesichtet, allerdings gelang trotz vielfacher Bemühungen die Ablesung der letzten Ziffer nicht. Erst, als der Vogel am 29. Juli 2020 frischtot durch Jürgen Mevius und Jens-Uwe Scherpelz gefunden wurde, konnte der Ring (Hiddensee 466222) vollständig zugeordnet werden. Der Vogel war somit mindestens 32 Jahre alt und ist der Insel bis ins hohe Alter treu geblieben.
Zum Vergleich: Das Höchstalter, das bei dieser Vogelart durch Ringfunde nachgewiesen wurde, liegt bei 43 Jahren (DEW Helgoland 5022926).

Autorin: Susanne Kreutzer

Junge führendes Austernfischerpaar auf der Insel Walfisch (21. Mai 2020, Foto: Stoll & Steinbrecher).
Junge führendes Austernfischerpaar auf der Insel Walfisch (21. Mai 2020, Foto: Stoll & Steinbrecher).